Meet the Team: Frederic Freund

Meet the Team: Frederic Freund


Mein Name ist Frederic Freund und ich bin im Team SenseForce das kleine Energiebündel. Im Jahr 2018 habe ich meine Ausbildung zum Industriekaufmann erfolgreich abgeschlossen. Nun bringe ich meine fachlichen Kenntnisse auch vor allem aus dem Gaming Bereich in SenseForce mit ein.

1.) Aus welcher Idee heraus entsprang SenseForce?


Der Ursprungsgedanke lag natürlich bei Michael Konrad, dem Geschäftsführer von SenseForce. Das Feeling auf einem Konzert oder einem Festival in der ersten Reihe zu stehen. Das war der Leitgedanke, den ich von Anfang an so unterstützen kann.

2.) Welche Aufgaben übernehmen sie bei SenseForce?


Generell Sales & Marketing Assistance. Da wir eine sehr kleine Firma sind, erstreckt sich der Aufgabenbereich in andere kleinere Teilgebiete. Dazu zählen Messearbeiten, Networking, Influencer Marketing, Produktkonzeption, der Bereich Gaming und kleinere Sacharbeiten.

3.) Sind sie selbst eingefleischter Gamer? Wenn ja, welche Games begeistern sie?


Seit knapp 15 Jahren bin ich ein eingefleischter Gamer. Neben World of Warcraft, Counter Strike und Overwatch, spiele ich noch einige weitere Titel wie Fornite und Hearthstone. Obwohl der Bereich Gaming so viele Facetten hat, bin ich so ziemlich an jedem Genre interessiert.

4.) Wo sehen sie speziell das SenseForce Pad-Extreme in Zukunft?


Das SenseForce PX hat viele zukünftige Einsatzmöglichkeiten:

– Casual Gaming: Durch das Pad-Extreme wird das Spielerlebnis und der Spielspaß deutlich erhöht. Auch alte Lieblingsspiele kann man so noch einmal ganz anders erleben.

– Professional Gaming: Ermöglicht einen schnelleren Zugang in den „Tunnelblick“ oder „TheZone“. Also in den Zustand, in welchem Pro-Gamer die beste Leistung abrufen.

– Musikhörer: Das Festival- und Konzertgefühl für Zuhause.

– Musikproduktion: Man bekommt ein festes Gefühl, wie seine Musik live ankommt auf der Ebene des Fühlens und Erlebens.

– Therapie: Das SenseForce PX kann Menschen mit Handicap eine weitere Ebene des Empfindens ermöglichen.

– Physiotherapie: Bessere Durchblutung der Muskulatur kann bei Behandlungen für Zuhause helfen.

– Homegadget: Sorgt für Entspannung nach der Arbeit und so für einen stressfreien Tag.

5.) Welche Produkte sind zukünftig noch geplant?


Einige innovative und spannende Projekte sind momentan in Planung.

6.) Wo sehen sie den Bereich Gaming in 10 Jahren?


Der Gaming-Bereich ist momentan einer der mit am stärksten wachsende Sektor in der Entertainment-Branche. Ich sage eine rosige Zukunft voraus. Mit vielen Innovationen, darunter das SenseForce PX.

7.) Ist eine Kombination zwischen dem Pad-Extreme und einer VR-Brille realisierbar?


Natürlich ist eine Verbindung mit einer VR-Brille denkbar und teilweise schon möglich. Dadurch, dass das SenseForce PX jegliche Tonspuren in spürbare Vibrationen unterschiedlicher Stärken umwandelt, eigent sich das PX ideal.

8.) Wie empfanden sie die zurückliegenden Events, wie die Gamescom und EGX hinsichtlich der Community?


Nachdem wir schon bei den ein oder anderen Events mitgewirkt haben, sind wir bisher sehr zufrieden. Generell war der Eindruck durchweg positiv. Obwohl bei der Gamescom die Hallen hektisch und überlaufen waren, war die Community offen für Neues und auch nicht scheu, das PX zu testen. Natürlich ist das Gesamtgefühl abhängig vom Event. Dahingegen war die EGX in Berlin 2018 ein ganz anderes Gefühl als die Gamescom in Köln.
Während der Messe konnten wir individuell auf die Interessenten eingehen und das PX von vorn bis hinten erklären. Deswegen sind wir Fans von kleineren Messen. Die Großen bleiben allerdings nicht aus!


#senseforce #justfeelit #team